04/2021 | Video – 3 top Hacks zum Retten von Lebensmitteln

Wunderbar kurz und knackig gibt uns die Foodbloggerin Lisa von Koch mit Herz ihre 3 besten Tipps, damit Lebensmittel auch wirklich auf dem Teller und nicht im Abfall landen 😍! Denn kennen wir das nicht alle? Das alte 🥖 im Brotkastl, die 🧅 mit grünem Trieb daneben und dann liegt da auch noch ein schrumpeliger 🍏 am Fensterbrett.

1/3 der weltweit 🌍 für den menschlichen Verzehr produzierten Lebensmittel landet im Abfall – das meiste davon hätte vermieden werden können, wenn man besser auf die Lebensmittel aufgepasst hätte. 👉 Unser Tipp zum Lebensmittelretten: Nimm´s NOAMOL her 🤩‼️

03/2020 Kartoffelrettung mit MARLENE

Hochwertiges, regional angebautes Gemüse droht zu verderben, da wegen der Coronapandemie Großabnehmer aus Gastronomie und Hotellerie wegfallen: Meldungen über tonnenweise ungenutzte Kartoffeln machten in letzter Zeit betroffen und haben bereits viele Lebensmittelretter in ganz Tirol auf den Plan gerufen.

Die Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH (ATM) hat sich im Rahmen von MARLENE für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen engagiert und hat sich sofort Gedanken gemacht, wie die guten Erdäpfel doch noch auf einem Teller landen könnten. In Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Tirol (LK) und der Tiroler Saatbaugenossenschaft wurde schließlich eine Kartoffelspende an die Team Österreich Tafeln des Roten Kreuzes Tirol organisiert. Diese geben sie wiederum an Menschen in schwierigen finanziellen Verhältnissen weiter.

Mehr erfahren

03/2021 MARLENE Minimovies vom ZAK

We proudly present – Trommelwirbel – zwei wunderbare Minimovies zur Vermeidung von Lebensmittelabfall produziert vom ZAK!!! Im 1. Minimovie geht es um die richtige Lagerung im Kühlschrank, beim 2. um das Mindesthaltbarkeitsdatum.

Klickt doch mal rein! Wir versprechen den ein oder anderen Lacher!

01/2021 2. Vernetzungstreffen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall

27.01.2021 – Zum zweiten Mal organisierte das MARLENE-Team Ende Januar die MARLENE Vernetzung zu Lebensmittelabfallvermeidung im Rahmen des Interreg Österreich Bayern Projekts MARLENE im Onlineformat statt.

Mit dabei waren 43 TeilnehmerInnen aus allen Sektoren der Wertschöpfungskette (Landwirtschaft, verarbeitende Betriebe, Handel, Außer-Haus-Verpflegung und VerbraucherInnen) mit Schwerpunkt Tirol und Allgäu.

Mehr erfahren

01/2021 Finissage der Ausstellung „Wir essen die Welt“

22. Januar 2021 – Für die letzten 11 Monate konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Ausstellung „Wir essen die Welt“ der Caritas auf Weltreise gehen und dabei erleben, wie unser Essen in weit entfernten Ländern angebaut und geerntet wird, wie es verarbeitet und transportiert wird und schließlich auf unserem Teller landet.

In der Ausstellung drehte sich alles um Bewusst- und Achtsamkeit unserem Essen gegenüber. Die Abfallwirtschaft Tirol Mitte war gemeinsam mit der Stadt Innsbruck und der Landwirtschaftskammer Tirol Kooperationspartner der Ausstellung und konnte das Ausstellungsecke „Zuhause Lebensmittelretten“ beitragen.

Mehr erfahren

11/2020 Restlos glücklich – Von Foodsharing, krummen Kartoffeln und Restlküche

Im Rahmen von MARLENE veranstaltete die Abfallwirtschaft Tirol Mitte am 11. November 2020 gemeinsam mit der Caritas Tirol, Welthaus Innsbruck, Landwirtschaftskammer und der Young Caritas Tirol als Rahmenprogramm der Ausstellung

„Wir essen die Welt“ die Abendveranstaltung „Restlos glücklich. Von Foodsharing, krummen Kartoffeln und Restlküche“.

Mehr erfahren

10/2020 Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung – 1. MARLENE Netzwerktreffen

Am 22.10.2020 veranstaltete das MARLENE-Team von Tirol & dem Allgäu das 1. MARLENE Netzwerktreffen. Die Vernetzung von Initiativen und Akteuren, die sich für die Vermeidung von Lebensmittelabfall engagieren, ist das Hauptziel des MARLENE-Projektes. Daher haben wir uns sehr gefreut, dass rund fünfzig TeilnehmerInnen aus verarbeitenden Betrieben, Handel, Außer-Haus-Verpflegung, Bildungssektor, Politik und zivilgesellschaftlichen Organisationen an der MARLENE Vernetzung – coronabedingt im Onlineformat – teilgenommen haben. Den Start in die Vernetzung machten wir mit einem gemeinsamen Brainstorming zur Frage:

2 Stichworte zu Lebensmittelabfallvermeidung in meinen vergangenen 2 Wochen

Mehr erfahren

10/2020 Lebensmittel retten mit dem Pfifferling 24/7

Der „Fairteiler“-Laden „Retterling“ am Oberen Markt in Sonthofen hat seit Mitte August eine Ergänzung: Den Fairteiler-Schrank „Pfifferling“ mit dem seit Mitte August täglich und rund um die Uhr Lebensmittel gerettet werden können. 

Sebastian Maier von Foodsharing Oberallgäu e.V. und Sabine Herz von Foodsharing Kempten e.V. bei der Besichtigung des neuen Pfifferlings. Foto: Wolfgang Kolenda, ZAK
Mehr erfahren

10/2020 Lebensmittel werden jetzt auch in Dietmannsried im Allgäu gerettet

Im Rahmen des ZAK-Projekts „MARLENE – Gemeinsam Lebensmittel retten“ und der Zusammenarbeit mit den Foodsharing Kempten e.V. können Lebensmittel jetzt auch von Bürgern der Marktgemeinde Dietmannsried rund um die Uhr vor der Vernichtung gerettet werden.

Von links: Die Initiatorinnen der Dietmannsrieder Foodsharing Ortsgruppe: Brunhilde Kustermann und Petra Niazi. Foto: Wolfgang Kolenda, ZAK
Mehr erfahren

08/2020 ZAK MARLENE-Modul ist online

Aufbauend auf der Idee der „Sharing Plattform“, also der Verlängerung einer Produktlebensdauer durch Teilen und Weitergeben, setzt das Projekt MARLENE mehrere Pilotaktionen um. Eine ist die Sichtbarmachung von AkteurInnen und Angeboten zu Lebensmittelabfallvermeidung auf Onlineplattformen.

Mehr erfahren